Hier finden Sie den richtigen Großformatdrucker
für Ihren Anwendungsbereich

Foto & Fine Art

Diese Drucker müssen besonders hohen Anforderungen gerecht werden. Um einen großen und homogenen Farbraum zu ermöglichen, ist der klassische CMYK Tintensatz um zusätzliche Farben erweitert. Genauso wichtig ist im Foto- und Fine Art-Bereich natürlich der schwarz/weiß Druck. Deshalb sind diese Systeme mit mehreren Grau Tinten ausgestattet, um feine Übergänge und neutrale Grautöne zu bieten. Wichtig ist auch die Anforderung, eine riesige Bandbreite an unterschiedlichen Papieren bedrucken zu können, von schweren Baryt-Papieren bis zu hauchdünnen japanischen Reiss-Papieren. Deswegen sind Papierweg und Transport besonders flexibel gestaltet, die Druckertreiber mit einer Vielzahl unterschiedlicher Basisprofile ausgestattet und die Drucker mit unterschiedlichen Schwarz-Tinten für matte und glänzende Papiere versehen.

Proofing

Beim Proofen geht es darum Farben möglichst genau reproduzieren zu können, deswegen kommen grundsätzlich die gleichen Drucker wie im Fotobereich zum Einsatz. Erweitert werden die Systeme meist um integrierte Farbmessgeräte, die Prozesse automatisieren und so erheblich den Aufwand reduzieren können. Je nach Anforderung, sollte bei der Wahl auf den Farbraum der Systeme geachtet werden, um auch Sonderfarben exakt reproduzieren zu können.

CAD und GIS

Im Technischen Bereich geht es vorrangig um Liniengröße und Genauigkeit. Gleichzeitig sollen allerdings auch Farbflächen möglichst genau und homogen gedruckt werden. Geschwindigkeit und kostengünstige Produktion ist genauso wichtig, wie niedrige Investitionskosten. Deswegen kommen hier  Vier-Farbsysteme zum Einsatz, die meist jedoch mehr können als Pläne zu drucken. So lassen sich einfach Poster, Banner und sogar Roll-Up Schilder produzieren. Viele Systeme sind außerdem als MFP Lösungen verfügbar, um einfaches Scannen, Kopieren und Archivieren zu ermöglichen.

Poster und POS

Hier treffen hohe Geschwindigkeit und niedrige Produktionskosten auf ansprechende Qualität. In der Regel sollen kräftige Farben realisiert werden, die ins Auge stechen. Wichtig ist natürlich auch die Lichtbeständigkeit der Drucke, da sie oft an stark exponierten Orten, wie Schaufenstern aufgehängt werden. Die Vielzahl an verwendbaren Medien, von Plakatpapieren über Roll-Ups bis zu selbstklebenden Wandtapeten erlaubt es, eine große Bandbreite an Produkten abzudecken.